Neue Gipfelbuchkassette auf Rötenspitze

Fink Klaus, Juni 2012

Der Vereinsgipfel der AGWI im Obernbergtal wird von vielen Bergsteigern im Winter und im  Sommer bestiegen. Wir, als  AGWI, sind  immer bemüht allen Bergsteigern die Möglichkeit  zu bieten, ihr Bergerlebnis durch die Eintragung in das Gipfelbuch zu dokumentieren. Es ist  immer wieder interessant, nach Erreichen des Gipfels und einer gemütlichen  Gipfelrast, im Gipfelbuch zu blättern und zu lesen, wer und wann die Rötenspitze bestiegen wurde.

Diese Möglichkeit war selbstverständlich auch in der Vergangenheit gegeben und es wurden auch viele Eintragungen in das Gipfelbuch verzeichnet. Technisch gab es aber immer wieder Probleme, derart, daß offensichtlich die Kondenswasserbildung dem Gipfelbuch stark zusetzte.

Der Verein entschloß sich daher eine neue Gipfelbuchkassette anfertigen zu lassen und diese auf der Vorderseite (südseitig) am Gipfelkreuz  zu montieren. Dazu wurde unser langjähriges Mitglied Franz Grasser gebeten, die ganze Angelegenheit von der Planung,  Fertigung und Montage in die Hand zu nehmen. Franz hat mit großem technischem Wissen und sehr viel Liebe zum Detail eine wunderschöne Nirokassette geplant und von  fachkundigen Experten fertigen lassen.

Siggi Neuhauser war für das Gipfelbuch verantwortlich und Franz hat dazu noch eine  entsprechende Gipfelbuchhülle erstellt. Alles zusammen ein abgerundetes „Meisterwerk“.

Also jede Menge Arbeit bis schließlich das Werk vollendet war.  Alles war fertig,  im Verein mehrfach diskutiert und begutachtet, verblieb also nur mehr die Montage.

Am 30.05.2012 war es dann soweit, die Wetterprognose war ok und insgesamt  fünf Wettersteiner starteten das „Unternehmen Montage“.  Schappi,  Buratti Hermann, H9, Grasser Franz und  Fink Klaus waren als  Montageteam unter der Leitung von Grasser Franz unterwegs. Um  08:15 konnten wir beim ÖAV Haus  in Obernberg starten. Zuerst mußte natürlich das gesamte Werkzeug samt Montagemittel auf die „Träger“ verteilt werden. Schappi  ließ es sich nicht nehmen die Kassette bis auf den  Gipfel  zu tragen. Vorbei bei der Kastenberg Alm, weiter zum Lichtsee und dann  hinauf zur Rötenspitze. Die Blumenpracht am Weg zum Lichtsee war beeindruckend. Unmittelbar nach Erreichen des Gipfels begannen wir mit den Montagearbeiten.

Die Kassette wurde provisorisch mit einer Zwinge befestigt.  Die Bohrungen exakt angezeichnet, mit einem Akkubohrer die Löcher gebohrt und mit dem Gewindeschneider das erforderliche Gewinde für M6 Schrauben geschnitten. Nur geringfügige Anpassungen waren erforderlich und so wurde die Kassette mit vier Stk. M6 am Gipfelkreuz befestigt. Auch hinsichtlich einer möglichen Kontaktkorrossion wurde mit einem Klebeband  Vorsorge getroffen.

Die  Rötenspitze hat nun eine neue sehr schöne Gipfelbuchkassette.  Das Gipfelbuch selbst wird anläßlich der Bergfeuer im Juni  2012 hinterlegt und wir sind überzeugt, daß viele Bergsteiger die Gelegenheit zu Eintragung nutzen werden und sich - so wie wir - über diese tolle Neuerung freuen. Um 12:15 machen wir uns an den Abstieg, nachdem schwarze Wolken nichts Gutes bedeuten. Aber wir bleiben vom Regen verschont. Wir lassen den „Arbeitseinsatz“ beim Vinaderer Wirt ausklingen.  Unser Reisekassier H9 überrascht  mit der Übernahme der Getränkekosten aus der Vereinskasse, betont aber ausdrücklich, daß er dabei  im Auftrag des  Hauptkassiers Wegscheider Albin handelt. Der Dank gebührt Grasser Franz, der wirklich kameradschaftlich und professionell das Projekt „Gipfelbuchkassette“ abgewickelt hat. Eine nachhaltige Lösung, die hoffentlich über Generationen hinaus sicherstellt, daß  sich viele Bergsteiger mit Freude im Gipfelbuch der Rötenspitze „verewigen“.

 

 

 

 

Worte des Präsidenten:

Liebes Gipfelbuch-Team!

Ich möchte euch im Namen der Wettersteiner nochmals danken für die Mühen, die ihr in das Projekt "Gipfelbuchkassette" investiert habt, besonders:

Dem Konstrukteur Franz für die fachkundige Planung, Fertigung und Montage; Dem Bruno für die technische Beratung (Gutachten Feuchtigkeit); Dem Siggi für die Besorgung des Buches; Dem Schappi, Hermann, H9 und Klaus für den Transport zum Gipfel; Dem Klaus für das Akquirieren eines Zuschusses und für den Tourenbericht.

Die - hoffentlich kleinen - Biere beim Vinaderer Wirt habt ihr euch redlich verdient!

Wir werden die Kassette samt Buch beim Bergfeuerlen am 23.6. feierlich in Betrieb nehmen!

Berg Heil

Hemmi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<//span>

 

<-- Zurück zu den Sonstige Aktivitäten